Auf dem Bild sind Auerochsen auf einer Weide zu sehen.

Geführte Wanderung Auf sagenumwobenen Pfaden zum Erzweg und den Auerochsen

Vom Besucherbergwerk aus geht es auf einem Waldweg zum Salchenhof, wo man auf den Aalener Panoramaweg stößt. Dieser führt zur Jakobshütte (Einkehr möglich, wenn bewirtschaftet). Von dort aus hat man einen schönen Ausblick. Weiter geht es auf dem Panoramaweg nach Röthardt, der Weg führt weiter bis zum Hirschhof. Dieses Stück, das auch als eines der schönsten Abschnitte des Panoramawegs gilt, bietet wunderschöne Ausblicke. Beim Hirschhof liegt die weitläufige Weide einer Auerochsenherde, die das ganze Jahr über im Freien lebt. Hier geht es nun talabwärts ins Hirschbachtal und von dort aus wieder zurück zum Ausgangspunkt (blaue Raute). Wer möchte, kann zum Abschluss noch ins Besucherbergwerk Tiefer Stollen einfahren.

Die Tour ist familienfreundlich und für Kinder ab 10 Jahre geeignet.

Sehenswürdigkeiten/ Attraktionen auf der Strecke
Besucherbergwerk, Panorama von Aalen, Auerochsen am Hirschhof, renaturierter Hirschbach

Termine 2024

Diese Tour wird in der Saison 2024 einmal angeboten werden. Der Termin wird Anfang März bekannt gegeben.

Individuelle Termine als Gruppentour auf Anfrage.

Dauer: ca. 3,5 Stunden 
Strecke: 11 Kilometer
Höhenmeter: ca. 190

Hinweise:
Dies ist eine mittelschwere Tour.

Eigenes Rucksackvesper und Getränke sind mitzubringen.

An Betriebstagen Einfahrt ins Besucherbergwerk möglich. 

Treffpunkt

Besucherbergwerk Tiefer Stollen, Erzhäusle 1, 73433 Aalen

Eine Voranmeldung in der Tourist-Information ist erwünscht, da die Teilnehmerzahl pro Führung auf 10 Personen begrenzt ist. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.

Kostenbeitrag

Erwachsener 8 Euro
ermäßigt (10 - 16 Jahre) 4 Euro
kostenfrei für Inhaber der Spionkarte