Schwäbische Alb

Vom 26. bis 29. März 2019 findet das 43. Treffen des Koordinierungsgremiums des Europäischen Geopark Netzwerks in Aalen statt. Mitglieder aus 23 verschiedenen Ländern sind anlässlich dieser Tagung zu Gast in Aalen.

Mehr dazu lesen
Die Mitglieder der Schubart-Gesellschaft trugen sich ins goldene Buch der Stadt Aalen ein.

Wahrnehmung des Dichters C. F. D. Schubart in der Öffentlichkeit verbessern

„Die Schubart-Gesellschaft ist gegründet“, konnte Oberbürgermeister Thilo Rentschler am Freitagabend um 19.20 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses verkünden. Die Vertreterinnen und Vertreter der Städte Ulm, Ludwigsburg, Geislingen an der Steige und Königsbronn – alles Orte in denen der Dichter Schubart Spuren hinterlassen hat – unterzeichneten die Gründungsurkunde. Die Gesellschaft widmet sich der Person C.F.D. Schubart. Vor allem soll die Wahrnehmung seines Werkes in der Öffentlichkeit verbessert werden.

Mehr dazu lesen
wortgewaltig 2019

Wortstark und weltoffen, so präsentiert sich die Kulturreihe „wortgewaltig „ auch im fünften Jahr ihres Bestehens. Um den Geburtstag von C.F.D. Schubart kommen im März und April 2019 er-neut profilierte Künstler, Musiker und Publizisten zu Wort. Karten gibt es in der Tourist-Information Aalen und unter www.reservix.de

Mehr dazu lesen
Die Dampflokomotive Wetzlar der königlich württembergischen Staatseisenbahn nach dem Umbau in der Reparaturwerkstätte Aalen, 1896.

Hermann Pleuer, 1863 in Schwäbisch Gmünd geboren, zählt zu den wichtigsten Vertretern des Impressionismus in Deutschland.

Mehr dazu lesen
Preisträger: Daniel Kehlmann

Der Schubart-Literaturpreis 2019 der Stadt Aalen geht an Daniel Kehlmann. Der 1975 in München geborene Schriftsteller erhält den mit 20.000 Euro dotierten Literaturpreis für seinen Roman „Tyll“ (rowohlt). Mit dem Förderpreis der Kreissparkasse Ostalb wird Nora Krug ausgezeichnet. Die Illustratorin und Autorin erhält den mit 7.500 Euro dotierten Preis für „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“. Das Buch ist im Penguin Verlag erschienen.

Mehr dazu lesen

Ein Theaterabonnement lohnt sich: Freunde des Theaterring Aalen zahlen nur die Hälfte der Einzelkartenpreise, wenn sie sich für ein Abonnement der sieben Aufführungen entscheiden.

Mehr dazu lesen
Weitere Meldungen
alle Meldungen lesen