Weitere vielfältige Angebote die Stadt Aalen zu entdecken

Für Einzelgäste oder Gruppen, aber auch für interessierte Aalener

(© miAA [www.made-in-aalen.de])

Aalen bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten die Stadt zu erkunden. Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust, zum Beispiel beim virtuellen Stadtgrundgang mit dem Smartphone, werden Sie zum Ermittler in der virtuellen Schnitzeljagd durch die Altstadt oder entdecken Sie die Stadt durch Kinderaugen und begeben Sie sich auf Spionrallye mit den kleinen Gästen der Stadt. Folgen Sie den Spuren des berühmten Künstler-Pfarrers Sieger Köder in Wasseralfingen oder erleben Sie eine spannende digitale Schnitzeljagd mithilfe von GPS-Koordinaten beim Geocaching.

Auch die Führungen in den Museen und den besonderen Kulturorten der Stadt werden hier kurz vorgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie vor Ort in den Einrichtungen.  

Walk&Surf: real sehen - virtuell erleben

Walk & Surf: real sehen - virtuell erleben
(© Stadt Aalen)

Beim virtuellen Stadtrundgang führt Sie der „Aalener Spion“ durch die Stadt und mit Hilfe des Internets entgeht Ihnen an den 17 Stationen nichts. Sie erhalten auch an Nicht-Markttagen Einblicke in das Aalener Markttreiben, hören Anekdoten zum Besuch von Napoleon Bonaparte in Aalen 1805 oder bekommen spannende Einsichten in Gebäude, die nicht öffentlich zugänglich sind.

Einfach die QR-Codes an den Gebäuden scannen und los geht´s!

Je nach Mobilfunktarif können hier Kosten der Internetnutzung anfallen. Zum Teil Free-WIFI in der Innenstadt (Frey-Key Aalen).

Eine Liste kostenloser QR-Code-Reader-Apps sowie weitere Informationen, die 17 Stationen und auch alle Videos zum virtuellen Rundgang finden Sie unte www.aalen.de/qr .


Weitere Informationen:
Tourist-Information
Reichsstädter Straße 1
73430 Aalen
Telefon 07361 52-2358
tourist-info@aalen.de

Virtuelle Schnitzeljagd "Summercrime"

Grußkarte Marktbrunnen und Spionturm
Der Marktplatz wird zum Tatort - ertappe den Handtaschendieb auf frischer Tat! (© Stadt Aalen)

Weitere Möglichkeiten die Stadt auf spielerische Art und Weise zu entdecken, vorallem für Kinder und Jugendliche bietet die virtuelle Schnitzeljagd „Summercrime“. Mithilfe eines Smartphones und eines Startcodes, den es in der Tourist-Information für 2,50 € gibt, versucht man den Langfinger „Le Main“ auf frischer Tat in der Aalener Innenstadt zu fassen.


Weitere Informationen:
Tourist-Information
Reichsstädter Straße 1
73430 Aalen
Telefon 07361 52-2358
tourist-info@aalen.de

Malbuch für Kinder mit Spionrallye

Spion mit Maus und Zielflagge
Mit dem Spion auf Spionrallye durch die Altstadt (© (c) Stadt Aalen)

Das Malbuch für Kinder mit Spionrallye ist besonders geeignet für die kleineren Gäste der Stadt. Auf einem kurzweiligen Rundgang durch die Altstadt gibt es eine Menge zu entdecken. Am Ende wird der Rätselspaß mit einem Wimmelbild belohnt. Mit Buntstiften ist das Gesamtpaket für 3,95 € in der Tourist-Information erhältlich.


Weitere Informationen:
Tourist-Information
Reichsstädter Straße 1
73430 Aalen
Telefon 07361 52-2358
tourist-info@aalen.de

Auf den Spuren von Sieger Köder

Der Pilger in Wasseralfingen von Sieger Köder
Der Pilger in Wasseralfingen von Sieger Köder (© (c) Stadt Aalen)

Im Zentrum von Aalen-Wasseralfingen liegt der weitläufige Stefansplatz. In dieser prägenden Atmosphäre verbrachte Sieger Köder, der 1925 im jetzigen Rathausgebäude zur Welt kam, seine ersten 40 Lebensjahre. Hier entwickelte sich der Mensch und Künstler Sieger Köder zu einer Persönlichkeit, die so viele von uns heute bewundern.

Der ca. ein Kilometer lange Sieger-Köder-Kunstpfad in Aalen-Wasseralfingen gewährt Einblicke in die Werke und das Schaffen des verstorbenen Malers und Pfarrers.

Eine Broschüre mit Informationen zum Weg und den Kunstwerken erhalten Sie in der Tourist-Information Aalen sowie im Bezirksamt Wasseralfingen.

Weitere Informationen und Buchung einer geführten Tour über den Themenweg:
Bezirksamt Wasseralfingen
Stefansplatz 3
73433 Aalen-Wasseralfingen
Telefon 07361 97910
rathaus.wasseralfingen@aalen.de

 

Geocaching in Aalen

Moderne Schatzsuche! Nicht nur im Stadtgebiet, auch auf dem fast 30 km langen Panoramawanderweg sind an ungewöhnlichen Orten „Caches“ versteckt. Manchmal sind Fragen zu beantworten, manchmal auch kleine Schätze versteckt, am Ende wartet immer das Logbuch um die erfolgreiche Suche zu dokumentieren . Alles was man braucht ist ein GPS-Gerät oder ein Smartphone mit entsprechender App. Die Caches sind auf https://www.geocaching.com/ veröffentlicht.

Besucherbergwerk "Tiefer Stollen"

Zugausfahrt Tiefer Stollen
(© (c) Stadt Aalen)

Bereits die Einfahrt mit der Grubenbahn 400 m tief in den Braunenberg hinein ist ein Highlight. Eine Multivisionsschau stellt anfangs die Geschichte des Bergbaus im Raum Aalen dar, bevor es zu Fuß über einen 800 m langen Rundweg durch die alten Stollen geht. Eine Darstellung der verschiedenen Abbautechniken sowie eine inszenierte Sprengung unter Tage lassen erleben, wie von 1608 bis 1939 hier das Eisenerz im Laufe der technischen Entwicklung abgebaut wurde.

Saison von Ende März bis Anfang November, Montag Ruhetag, Feiertage geöffnet

Kassenöffnung 9 Uhr, Einfahrten bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

Im Berg herrscht eine konstante Temperatur von 11°C, bitte festes Schuhwerk und Jacke anziehen.

Dauer inkl. Ein- und Ausfahrt ca. 90 Minuten

Erwachsene 7 €, Kinder (4-16 Jahre) 5 €, Ermäßigte 6,50 €, Familienkarte ab 21 €

Anmeldung für Gruppen (ab 15 Personen) erforderlich – Gruppenpreise pro Person:
Erwachsene 6,50 €, Senioren/Studenten ab 6 €, Schulklassen u.ä. 4 €

Pro 10 Personen hat eine Lehrkraft/Aufsichtsperson freien Eintritt.

Weitere Informationen:
Besucherbergwerk „Tiefer Stollen”
Erzhäusle 1
73433 AA-Wasseralfingen
Telefon 07361 970249
tiefer-stollen@aalen.de
www.bergwerk-aalen.de

Sonderführungen im Besucherbergwerk

Ausgestattet mit Overall, Gummistiefeln und Geleucht entdecken Sie während des dreieinhalbstündigen Rundgangs Bereiche des Bergwerks, in die die reguläre Führung nicht vordringt. Zu Fuß und teilweise nur im Schein des Geleuchts geht es durch stillgelegte und verlassene Grubenbaue in die uralte Arbeitswelt der Wasseralfinger Bergleute.

Für Personen ab 14 Jahre mit guter körperlicher Verfassung.

Teilnehmerzahl mindestens fünf, maximal 15 Personen.

Die Ausrüstung wird gestellt (wasserfester Overall, Gummistiefel, Helm und Grubenlampe).

Dauer ca. 3,5 Stunden
Preis pro Person 29 €

Sowohl für Gruppen als auch für Einzelteilnehmer möglich.

Termine nur auf telefonische Anfrage beim Besucherbergwerk unter 07361 970249.

Weitere Informationen:
Besucherbergwerk „Tiefer Stollen”
Erzhäusle 1
73433 AA-Wasseralfingen
Telefon 07361 970249
tiefer-stollen@aalen.de
www.bergwerk-aalen.de

Limesmuseum Aalen

Limesmuseum (© Marcus Sies)

Hier in Aalen entstand vor über 1.800 Jahren hinter dem Obergermanisch-Raetischen Limes das größte Reiterkastell nördlich der Alpen. Nach umfangreicher Sanierung präsentiert sich das Museum nun auf einer erweiterten, 1.500 qm großen Ausstellungsfläche mit über 1.200 Originalfunden.
Führungen können jederzeit gebucht und individuell abgesprochen werden.

Limesmuseum und Kastellgelände
Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 50 € Dienstag bis Freitag, 60 € Samstag, Sonntag und Feiertage
max. 30 Personen

Kastellgelände-Führungen
Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: 30 €
max. 30 Personen

Kombi-Führung mit Kastellgelände und Kleiderprobe
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 70 €
max. 30 Personen
 

Montag Ruhetag, Feiertage geöffnet

Weitere Informationen:
Limesmuseum Aalen
St.-Johann-Straße 5
73430 Aalen
Telefon 07361 528287-0
limesmuseum@aalen.de
www.limesmuseum.de

Urweltmuseum Aalen

Urweltmuseum (© Stadt Aalen)

Das Urweltmuseum informiert über die faszinierende Welt der Urzeit, als beeindruckende Riesenammoniten, gefährliche Fischsaurier oder pfeilschnelle Belemniten das Jurameer vor über 150 Millionen Jahren hier in der Aalener Bucht unsicher machten.

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag 10 bis 17 Uhr,
Mittwoch 10 bis 13:30 Uhr,
Sonntag/Feiertag 12.30 bis 17 Uhr

Führungen auf Anfrage,
Dauer ca. 45 Minuten

Gruppe 35 €, bis max. 30 Personen pro Führer
Erwachsene 2 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 5 €,
Gruppen ab 10 Personen pro Person 1,50 €,
Schulklassen pro Person 1€,
Kinder bis 5 Jahre frei

Weitere Informationen, auch zu Kindergeburtstagen im Museum sowie Buchung über Limesmuseum Aalen, Telefon 07361 528287-0

Urweltmuseum Aalen
Reichsstädter Straße 1
73430 Aalen
info@urweltmuseumaalen.de
www.museen-aalen.de

Schloss Fachsenfeld

Fachsenfeld Castle
Fachsenfeld Castle (© Stadt Aalen)

Vier Generationen der freiherrlichen Familie von Koenig haben Schloss Fachsenfeld im 19. und 20. Jahrhundert bewohnt. Als letzter der Stromlinienpionier, Tüftler und Erfinder Freiherr Reinhard von Koenig. Der 7,8 ha große Landschaftspark ist ein botanisches Kleinod erster Güte mit vielen exotischen Gehölzen. Der Schlosspark steht unter Naturschutz und kann deshalb nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Auch das Schloss ist nur im Rahmen einer Führung zugänglich.

Reguläre Parkführung
Samstag 15:30 Uhr
Sonntag 14 Uhr

Reguläre Schlossführung
Samstag 13:30 Uhr
Sonntag 11:30 Uhr

Für Gruppen ab 10 Personen zu jeder vollen Stunde.

Nach Voranmeldung sind für Gruppen ab 10 Personen auch andere Termine (auch an Wochentagen) möglich.

Die Besonderheiten von Schloss Fachsenfeld sowie die Schönheit des Parks können außerdem im Rahmen von besonderen Themenführungen erlebt werden.

Erwachsene 5 € (Schloss und Park 8 €), Schüler/Studenten/ermäßigt/Familienkarte 15 €, Schulklassen pro Person 1 €, Themenführungen 5 €,
Kinder bis 9 Jahre frei

Weitere Informationen und Buchung:
Stiftung
Schloss Fachsenfeld
Am Schloss 1
73434 AA-Fachsenfeld
Telefon 07366 92303-0
info@schlossfachsenfeld.de
www.schlossfachsenfeld.de

Weitere Inhalte

  • Weitere vielfältige Angebote die Stadt Aalen zu entdecken
    Weitere Informationen

    Weitere Inhalte

    • Weitere vielfältige Angebote die Stadt Aalen zu entdecken
    zurück zum Hauptartikel