wortgewaltig 2022

Literatur. Musik. Meinungen.
wortgewaltig 2022
wortgewaltig 2022 (© Stadt Aalen)

Die jährliche Kulturreihe wortgewaltig – Literatur. Musik. Meinungen. steht in der Tradition des Dichters, Musikers und Journalisten Christian Friedrich Daniel Schubart. Pointiert, mutig und manchmal auch provozierend betrachten wortstarke Persönlichkeiten die Welt.

Eine Veranstaltungsreihe der Stadt Aalen, Amt für Kultur und Tourismus

Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Aalen, Reichsstädter Straße 1, Telefon 07361 52-2358 oder über reservix.de erhältlich.

La Finesse

La Finesse
La Finesse (© Claudia Musikant)

Freitag, 04. März 2022 | 19 Uhr
KUBAA

Streichquartett La Finesse

Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – und alles mit unverwechselbaren eigenen Arrangements und geballter Frauenpower! Das ist das Konzept des Streichquartetts La Finesse.
Die vier Frauen leben ihre Leidenschaft, begeistern mit professionellen Shows und Konzerten und geben einen neuen Zugang zum Kulturerbe der klassischen Musik – generationen- und genreübergreifend. Mit Charme, Können und Witz ziehen die vier Finessen ihr Publikum in den Bann.
In Zusammenarbeit mit der Stabsstelle für Chancengleichheit, demografischen Wandel und Integration.

Vorverkauf 23 € | Spionkarte 13,30 € | ermäßigt 18,60 € |
ermäßigt mit Spionkarte 12,44 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 25 € | Spionkarte 16,25 € | ermäßigt 21 € |
ermäßigt mit Spionkarte 13,65 €

Apfelblüten bei Nacht

Auf dem Bild sind die Akteure von Apfelblüten bei Nacht (Walter Sitter) zu sehen.
Apfelblüten bei Nacht (Walter Sitter) (© Stadt Aalen)

Samstag, 05. März 2022 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Jazz und Literatur mit Walter Sittler

Charmant, humorvoll, tiefsinnig – der renommierte Schauspieler Walter Sittler, die faszinierende Sängerin Katrin Avison und der Tastenvirtuose Tizian Jost tauchen mit ihren stimmungsvollen Lyrikvertonungen und be-wegenden Texten ein in das geheimnisvolle Leben der Liebe: Jazziges und Chanson, Zartes und Grooviges von Rilke über Kästner bis Doris Dörrie verschmelzen gesungen und gesprochen zu einer berührenden Geschichte über die Schönheit eines unberechenbaren Gefühls.
Lyrische Eigenkompositionen mit sinnlichen Rhythmen, verträumten Melodiebögen und nuancierten Klangfarben, spannende Neuarrangements bekannter Melodien wie „Ich weiß nicht zu wem ich gehöre“ oder „Just one of those things“ verweben sich mit den Texten zu einer poetischen Liebes- und Lebensreise.

Vorverkauf 25,20/21,90 € | Spionkarte 16,73/14,59 € | ermäßigt 21,90/19,70 € |
ermäßigt mit Spionkarte 14,59/13,16 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 28/25 € | Spionkarte 18,20/16,25 € | ermäßigt 25/22 € |
ermäßigt mit Spionkarte 16,25/14,30 €

Verena Güntner

Förderpreisträgerin Verena Güntner
Förderpreisträgerin Verena Güntner (© Stefan Klüter)

Mittwoch, 09. März 2022 | 19 Uhr
KUBAA

Literaturgespräch

2021 wurde Verena Güntner mit dem Förderpreis des Schubart-Literaturpreises ausgezeichnet. An diesem Abend stellt sie die beiden jugendlichen Hauptpersonen ihrer Romane in den Vordergrund. Was unterscheidet, was eint sie? Was heißt es, jung zu sein? Der 16-jährige Luis aus „Es bringen“ ist einer, der hart werden und zart bleiben will. Luis ist kein pickliger Pubertierender, er ist ein Bringer. Er ist der Trainer und er ist die Mannschaft. Das ist sein Motto, und er trainiert jeden Tag. Die selbstbewusste Kerze aus „Power“ ist gerade noch ein Kind. Sie lebt in einem kleinen, von Wald und Feldern umgebenen Dorf. Kerze verteidigt ihr Dorf gegen den Schwund, sie ist hier fest verwurzelt. Eines Tages geht Power, der Hund einer Nachbarin verloren, und Kerze verspricht, ihn zu finden. Eine schonungslose Suche beginnt, der sich immer mehr Kinder anschließen.
Am folgenden Vormittag trifft Verena Güntner auf Schülerinnen und Schüler der Aalener Gymnasien. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung am Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen.

Vorverkauf 12 € | Spionkarte 8,15 € | ermäßigt 9,80 € |
ermäßigt mit Spionkarte 6,72 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 15 € | Spionkarte 9,75 € | ermäßigt 12 € |
ermäßigt mit Spionkarte 7,80 €

Die zwei Gesichter der Türkei

Die zwei Gesichter der Türkei
Die zwei Gesichter der Türkei (© Karin Senz)

Donnerstag, 10. März 2022 | 19 Uhr
KUBAA

Vortrag von Karin Senz

Seit 2017 ist Karin Senz ARD-Korrespondentin in Instanbul für die Türkei, den Iran, Griechenland und Zypern.
Zu dieser Zeit war nicht nur ihr Kollege, der Zeitungs-Korrespondent Deniz Yücel im Gefängnis, sondern auch die Übersetzerin Mesale Tolu aus Ulm und der Menschenrechtler Peter Steudtner. Die Beziehungen zwischen Ankara und Berlin waren auf einem Tiefpunkt und das Interesse an der Türkei in Deutschland groß. Schnell stellte sie fest: Die Sicht vieler Menschen auf die Türkei ist schwarz oder weiß, tendenziell mehr schwarz. Präsident Erdogan polarisiert.
Eine ihrer wichtigsten Aufgaben sieht sie darin, die Vorgänge im Land zu erklären und auch mal Grau-Töne herauszuarbeiten. Außerdem will sie den Menschen in Deutschland die andere Türkei abseits von Erdogan und Antalya näherbringen. „Ich möchte auch die Geschichten hinter den Nachrichten erzählen, um zu erklären, warum die Türkei so tickt, wie sie tickt.“

Vorverkauf 12 € | Spionkarte 8,15 € | ermäßigt 9,80 € |
ermäßigt mit Spionkarte 6,72 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 15 € | Spionkarte 9,75 € | ermäßigt 12 € |
ermäßigt mit Spionkarte 7,80 €

Abschiedstour

Abschiedstour
Abschiedstour (© Elena Zaucke)

Sonntag, 13. März 2022 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Christine Prayon

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis. Löst das Wort „Abschiedstour“ Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus? Genau das beabsichtigt Christine Prayon. Ein Abschied steigert den Marktwert durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht: Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Ist das Kabarett tot? Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind neugierig.

Vorverkauf 24,10 € | Spionkarte 15,67 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 27 € | Spionkarte 17,55 €

Bilderdenken - Vernissage

Bilderdenken
Bilderdenken (© Alfred Bast)

Donnerstag, 17. März 2022 | 19 Uhr
Ausstellung: 18. März bis 01. Mai 2022
Galerie im Rathaus und Landratsamt Ostalbkreis

Alfred Bast

Die über 50-jährige künstlerische Tätigkeit von Alfred Bast entfaltet eine erstaunliche Spannweite von Themen, Techniken und Stilelementen. Das ist weder eine Suche nach dem eigenen Stil noch ein postmodernes anything goes, sondern ein Konzept: „Ich möchte eine vielschichtige Bildsprache entwickeln, die in Resonanz mit der komplexen Einheit des Seins steht.“ Dieses Konzept löst er auch in dem siebenjährigen kleinen Großprojekt (2013–2020) ein, das in der Ausstellung zu sehen sein wird. Jeweils mit Text und Bild gestaltete der Künstler täglich eine Doppelseite.

Literaturtreff

Dienstag, 05. April 2022 | 17 Uhr 
Stadtbibliothek Aalen

Stadtbibliothek Aalen

Von Alltagskultur und Heimat, dem herben Charme des Landes und den Eigennamen des Zuchtviehs – Leben und Werk Prof. Dr. Hermann Bausingers
Ein wahrhaft Wortgewaltiger – in Wort und in Schrift, sowohl qualitativ als auch quantitativ – war der 1926 in Aalen geborene Kulturwissenschaftler und Germanist Professor Dr. Hermann Bausinger.
Im Literatur-Treff der Stadtbibliothek versucht Bibliotheksleiter Michael Steffel eine Annäherung an Leben und Werk dieses großartigen Gelehrten.

Eintritt frei | telefonische Anmeldung bei der Stadtbibliothek Aalen
unter 07361 52-2583 oder per E-Mail an bibliothek@aalen.de erforderlich

Moby Dick oder der Wal

Auf dem Bild ist Christian Brückner zu sehen.
Christian Brückner (© Matthias Bothor)

Freitag, 08. April 2022 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Christian Brückner und Elbtonal Percussion

Das Konzertprogramm mit Lesung macht „Moby Dick”, den Klassiker der Weltliteratur, lebendig.
Die Stimme von Christian Brückner ist seit Jahrzehnten durch Hörfunk, Lesungen, Hörbücher und als Synchronstimme unter anderem von Robert de Niro bekannt. Brückner ist Adolf-Grimme-Preisträger, erhielt mehrfach den Deutschen Hörbuchpreis, und ist Ehrenpreisträger der Deutschen Schallplattenkritik 2016.
Musikalisch bebildert Elbtonal Percussion die Geschichte von Kapitän Ahab und seiner Jagd auf den weißen Wal. Perkussive und spannungsgeladene Elemente stehen musikalischem Minimalismus gegenüber Dieser vergegenwärtigt den Stillstand und die Ödnis auf dem Meer – und die lähmende Skepsis der Mannschaft ihrem Kapitän gegenüber, der lange Zeit nur auf nächtlichen Spaziergängen durch das Klopfen seines Holzbeins wahrzunehmen ist.

Vorverkauf 25,20/29,60 € | Spionkarte 16,40/19,25 € | ermäßigt 20,80/25,20 € |
ermäßigt mit Spionkarte 13,50/16,40 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 29/23 € | Spionkarte 18,90/21,45 € | ermäßigt 23/28 € |
ermäßigt mit Spionkarte 15/18,20 €

Poetry Slam Workshop

Auf dem Bild ist Pauline Füg zu sehen.
Pauline Füg (© Pierre Jarawan)

Sonntag, 10. April 2022 | 15 - 18 Uhr
online

Politics und Poetry mit Pauline Füg

„Mit Worten die Welt verändern” – viele möchten im Privaten, im Beruflichen oder in ihrem wichtigen zivilgesellschaftlichen oder politischen Engagement dazu beitragen, die Welt ein Stück gerechter, sozialer und
offener zu gestalten. Doch wie sich anderen mitteilen, andere erreichen, wenn Herkömmliches nicht mehr so recht greift? Wie also eigene Gedanken und Wünsche auf andere Art vermitteln?
Poetry Slam bietet eine kreative Alternative an für Menschen, die mit Sprache spielen möchten. Dazu braucht es nur ein wenig Mut, Lust am Experimentieren und die Unterstützung der Profi-Poetry-Slammerin Pauline Füg – Autorin, Spoken-Word-Poetin, Creative Coach, Moderatorin und Diplom-Psychologin. Inhaltlich kannst Du Dich Deinem Thema widmen, sei es Klimawandel oder Geschlechtergerechtigkeit, Alter oder Wohnen. Von
der ersten Idee bis zum Verfassen von Gedichten und Geschichten oder bis zur Performance auf der Bühne bekommst Du Tipps und Tricks und triffst auf Gleichgesinnte.

In Zusammenarbeit mit der vhs Aalen.

Teilnahmegebühr 15 € | max. 15 TeilnehmerInnen
Anmeldung unter www.vhs-aalen.de