Verena Güntner - Literaturgespräch

Mi., 09.03.2022, 19:00 Uhr

Förderpreisträgerin Verena Güntner
Förderpreisträgerin Verena Güntner (© Stefan Klüter)

Veranstaltungsort

Kulturbahnhof Aalen (KUBAA)
Georg-Elser-Platz 1
73431 Aalen
Tel.: 07361 9588-20

Veranstalter

Stadt Aalen
Marktplatz 30
73430 Aalen
Tel.: 07361 52-0
Fax: 07361 52-1902

2021 wurde Verena Güntner mit dem Förderpreis des Schubart-Literaturpreises ausgezeichnet. An diesem Abend stellt sie die beiden jugendlichen Hauptpersonen ihrer Romane in den Vordergrund. Was unterscheidet, was eint sie? Was heißt es, jung zu sein? Der 16-jährige Luis aus „Es bringen“ ist einer, der hart werden und zart bleiben will. Luis ist kein pickliger Pubertierender, er ist ein Bringer. Er ist der Trainer und er ist die Mannschaft. Das ist sein Motto, und er trainiert jeden Tag.

Die selbstbewusste Kerze aus „Power“ ist gerade noch ein Kind. Sie lebt in einem kleinen, von Wald und Feldern umgebenen Dorf. Kerze verteidigt ihr Dorf gegen den Schwund, sie ist hier fest verwurzelt. Eines Tages geht Power, der Hund einer Nachbarin verloren, und Kerze verspricht, ihn zu finden. Eine schonungslose Suche beginnt, der sich immer mehr Kinder anschließen.

Am folgenden Vormittag trifft Verena Güntner auf Schülerinnen und Schüler der Aalener Gymnasien. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung am Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen.



Vorverkauf 12 € | Spionkarte 8,15 € | ermäßigt 9,80 € |

ermäßigt mit Spionkarte 6,72 € | inkl. Gebühren

Abendkasse 15 € | Spionkarte 9,75 € | ermäßigt 12 € |

ermäßigt mit Spionkarte 7,80 €


Weitere Informationen