Mobilität

Ab Mittwoch, 7. September wird auf dem Rathaus-Parkplatz/Westparkplatz und auf dem Kubus-Parkplatz mit dem Aufbau eines Vergnügungsparks begonnen. Dieser Bereich wird daher für den allgemeinen Fahrzeugverkehr bis einschließlich Montag, 12. September gesperrt. 

Der gesamte Innenstadtbereich zwischen Nördlicher Stadtgraben, Westlicher Stadtgraben, Friedhofstraße, Friedrichstraße, Stuttgarter Straße und Bahnhofstraße wird ab Freitag, 9. September, 7 Uhr, bis Montag, 12. September, 11 Uhr, für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die genannten Straßen können jedoch in Notfällen mit Rettungsfahrzeugen befahren werden. Die Kraftfahrzeughalter*innen des Innenstadtbereichs werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Innenstadtbereichs abzustellen.
Für Anwohnende und Innenstadtgeschäfte besteht jedoch die Möglichkeit zur Andienung jeweils in der Zeit von 6 bis 10 Uhr.

Die Bahnhofstraße wird zwischen der Schubartstraße und der Johann-Gottfried-Pahl-Straße beim Polizeirevier für den Verkehr voll gesperrt.
Die Bushaltestelle Sparkassenplatz wird von allen Busunternehmen von Freitag, 8. September bis Montag, 12. September ca. 11 Uhr nicht bedient; Ersatzhaltestellen befinden sich am ZOB.

Der Gmünder Torplatz sowie die Bushaltestelle „Gmünder Torplatz“ werden von Donnerstag, 8. September, 5 Uhr, bis Montag, 12. September, ca. 10.30 Uhr, von den Linienbussen nicht angefahren. Ersatzhaltestelle ist der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB).

In der Friedhofstraße wird gegenüber der Gaststätte „Delphi“ eine Bedarfshaltestelle (Ausstiegshaltestelle) eingerichtet. Ebenso dient die vorhandene Bushaltestelle in der Stuttgarter Straße beim Landratsamt als Ausstiegshaltestelle.

Für Not- und Rettungsfahrzeuge (Krankenwagen, Feuerwehr, Arzt, Polizei) werden verschiedene Zufahrten in die Innenstadt durch Sicherheitspersonal freigehalten.

Die Besuchenden der Reichsstädter Tage werden dringend gebeten, die im Stadtgebiet bestehenden Verkehrsbeschränkungen (Halteverbot, Einbahnstraßen) einzuhalten. Fahrzeuge, die den Verkehr erheblich behindern, müssen abgeschleppt werden.

Zusätzliche Taxenstandplätze

Über die Reichsstädter Tage werden zwei zusätzliche Taxenstandplätze eingerichtet. Die Standplätze befinden sich im Nördlichen Stadtgraben und in der Stuttgarter Straße. Natürlich stehen weitere Taxen auch am Bahnhof zur Verfügung. In diesem Zusammenhang wird auf das Linientaxi ins Kochertal hingewiesen, das auch an den Reichsstädter Tagen verkehrt.

Die bestehenden Taxenplätze in der Friedhofstraße beim Evang. Gemeindehaus entfallen.

Damit möglichst viele Besucher*innen ihre Autos zu Hause lassen, wird auch in diesem Jahr der „Reichsstädter Tage Bus-Pass“ als übertragbarer Fahrschein von Freitag ab 18 Uhr bis Sonntagabend auf allen Strecken im Stadtgebiet Aalen angeboten. Der Fahrschein wird von der Stadt Aalen und vom BdS-Gewerbe- und Handelsverein bezuschusst. Erwachsene bezahlen einmalig für die Fahrten 4,50 Euro, Kinder bis zu zehn Jahren 2,70 Euro und können dafür beliebig oft den Bus benutzen.

Zusätzlich wird ein kostenloser Buspendelverkehr vom Berufsschulzentrum, vom Aldi-Parkplatz in Wasseralfingen, von der Erlau (Parkplatz Aldi), vom Firmenparkplatz RUD, vom Festplatz Unterrombach und vom Parkhaus Rohrwang (gebührenpflichtig) in die Innenstadt angeboten. Die Busse verkehren alle 15 bzw. 20 Minuten am Samstag von 15 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Das Thema Nachhaltigkeit prägt unseren Alltag. Gerade in Zeiten des Klimawandels und steigender Kraftstoffpreise möchten wir die Bürger*innen Aalens darin bestärken das Fest mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Nahverkehr zu besuchen. Der starke Partner in Sachen Fahrradparkplatz ist auch in diesem Jahr der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC). Dieser wird sich erneut um die Unterbringung und Bewachung der Fahrräder kümmern. Da davon auszugehen ist, dass in 2022 noch mehr Bürger*innen mit dem Rad anreisen und mehr E-Bikes als 2019 erwartet werden, vergrößert sich der Parkplatz. Deshalb wandert der Parkplatz in den östlichen Stadtgraben. Der Fahrradparkplatz wird am Samstag von 15 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 21 Uhr bewacht. 

Die Parkhäuser in der Innenstadt sind generell Tag und Nacht durchgehend (auch an Sonn- und Feiertagen) geöffnet.

Die Parkhäuser Reichsstädter Markt und Spritzenhausplatz sind an den Festtagen wie folgt geöffnet: Freitag, 9. September bis 1 Uhr; Samstag, 10. September bis 2 Uhr und am Sonntag, 11. September bis 20 Uhr.

Um den Personen mit Handicap den Festbesuch zu erleichtern, stehen in den Tiefgaragen Parkplätze für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zur Verfügung. Beim Buspendelverkehr werden Busse mit Rampe eingesetzt.