Künstlerbuch Schubart

Von Ena Lindenbauer und Eckhard Fröschlin

DICHTUNG & BUCHKUNST

Christian Friedrich Daniel Schubart „Lasst uns lachend Eselbohren!"

Video

Dass hartnäckige Journalisten und kecke Dichter mit Risiko leben, ist seit vielen Jahren bekannt. Der Literat und Musiker, der für seine unbotmäßigen Schriften mit zehn Jahren Kerkerhaft bezahlt: das war Christian Friedrich Daniel Schubart, Held der Aufklärung im feudalen Deutschland des 18. Jahrhunderts. In „Lasst uns lachend Esel bohren!“ finden sich ausgewählte Fundstücke aus seiner Zeitung DEUTSCHE CHRONIK und ein Gedicht. In gemeinsamer Arbeit haben Ena Lindenbaur und Eckhard Froeschlin dazu außergewöhnliche Radierungen geschaffen, die den Texten kongenial gegenüberstehen.

 

Bestellung des Künstlerbuches

Christian Friedrich Daniel Schubart „Lasst uns lachend Eselbohren!“

60 Seiten, 38x28,5 cm. Auflage 30 Exemplare, 2020.

über

EDITION SCHWARZE SEITE

Eckhard Froeschlin, Fabrikstr. 32-40, 72516 Scheer

Telefon 07572-7694744, Mobil: 0151-56382672                                      

Email: efroeschlin-edition@web.de      

Web: www.froeschlin-edition.de