Konstruktionen von Männlichkeit in der Kunst seit der Antike - Im Fokus: Männlichkeit(en)?!

Do., 24.03.2022, 19:00 - 20:30 Uhr

Präsenzveranstaltung

Veranstaltungsort

Paul-Ulmschneider Saal, EG
Volkshochschule Aalen e. V.
Gmünder Straße 9
73430 Aalen
Tel.: 07361 95 83-0
Fax: 07361 68 03 06

Referent

Bettina Uppenkamp

Ticket info

Voranmeldung 5 € - Abendkasse 8 €

Männlichkeit ist ein zentrales Thema der bildenden Kunst. Männliche Körper, Helden und Märtyrer bevölkern die europäische Bilderwelt seit der Antike. Lange war auch das Geschlecht der Schönheit männlich, der ideal proportionierte männliche Körper gab den Kanon vor.

Zu einem Gegenstand der kritischen Befragung wurde Männlichkeit in der Kunst, wurden die dort präsentierten Maskulinitäten in ihrer Vielgestaltigkeit, in ihrer Autorität wie in ihrer Fragilität jedoch erst mit der Anfechtung des kunstgeschichtlichen Kanons durch die neue Frauenbewegung seit den 1970er Jahren.

Der Vortrag fragt unter unterschiedlichen Gesichtspunkten nach Konstruktionen wie nach Dekonstruktionen historischer Konzepte von Männlichkeit in der Kunst:

- auf der Ebene künstlerischer Autorschaft unter dem Aspekt einer Kritik am Geniekult, verbunden mit Fragen nach der Biographie und sexuellen Orientierung des Künstlers und ihrer Bedeutung für das Werk,

- auf der Ebene der Ikonographie im Zusammenhang mit der Darstellung und der Inszenierung des Körpers, etwa im Akt oder im Porträt.

- auf der Ebene der historischen Voraussetzungen und Bedingungen künstlerischer Produktion, wenn etwa die Möglichkeit, eine künstlerische Ausbildung zu genießen, in der Vergangenheit häufig Männern vorbehalten war, ob im mittelalterlichen Werkstattzusammenhang oder seit Gründung der ersten Akademien im 16. Jahrhundert im Rahmen einer solchen Institution.



Bettina Uppenkamp ist Professorin für Kunst- und Bildgeschichte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg



Eine Voranmeldung für diesen Vortrag ist nicht notwendig, sichert jedoch einen Platz und unterstützt unsere Planungen.

Voranmeldung: 5,00 € / Abendkasse: 8,00 €


Weitere Informationen