Kleinkunst-Treff: Spielzeit 2021/2022

Auf diesem Bild ist der aktuelle Flyer des Kleinkunst-Treffs Aalen für die Spielzeit 2021/2022 zu sehen.
Kleinkunst-Treff: Spielzeit 2021/22 (© Stadt Aalen)

Der Kleinkunst-Treff startet in eine neue Saison.

Abonnements können noch bis zum 16. August 2021  über die Tourist-Information gezeichnet werden.

Der Verkaufsstart für Einzelkarten ist abhängig von der aktuellen Corona-Situation. Der Termin wird auf www.aalen-kultur.de bekannt gegeben.

Lars Reichow - Ich

Auf diesem Bild ist der Kabarettist Lars Reichow zu sehen.
Lars Reichow (© Mario Andreya)

Freitag, 8. Oktober 2021

KABARETT UND MUSIK | 20 UHR | STADTHALLE

Mit „Ich!“ gelingt dem musikalischen Humanisten ein kabarettistischer Vergnügungskurs für den Umgang mit Selbstgefälligkeit und Selbstverliebtheit unter den Men-schen. Endlich wieder Spaß dabei, in den Spiegel zu schauen. Wir müssen lernen, mehr über uns selbst zu lachen und uns nicht so wichtig zu nehmen.

Courage. Mut. Haltung. Moral. Es tut gut, an andere zu denken, ohne immer sofort an sich selbst erinnert zu werden. „Ich!“ – An der Grenze zum Wir, tief im Inneren des Selbst, auf der Suche nach Lob und Anerkennung. In Zeiten stürmischen Beifalls und nicht enden wollender „Bravo“-Rufe ist es gar nicht so leicht, sich Gehör zu verschaffen. Dem wortgewaltigen Mainzer Kabarettisten Lars Reichow gelingt es. „Ich!“ – Die Rolle seines Lebens!

Martin Fromme - Glückliches Händchen

Auf diesem Bild ist der Comedian Martin Fromme zu sehen.
Martin Fromme (© Olli Haas)

Donnerstag, 18. November 2021

COMEDY | 20 UHR | STADTHALLE

Nach „Besser Arm ab als arm dran“ ist Deutschlands ein- ziger asymmetrischer Komiker mit „Glückliches Händchen“ auf Tournee. „Politisch unkorrekt, aber einfach genial“ schreibt das Tagblatt Luxemburg über Martin Fromme. Viele Behinderte werden im Alltag nicht wahrgenommen, er zwingt uns, hinzuschauen. Fromme spricht laut aus, was wir nicht zu fragen wagen: Ist er der Erfinder der chinesischen Winkekatze? Können Rollstuhlfahrer auch richtige Rampensäue sein? Gibt es Ermäßigung für Stotterer bei der Sex-Hotline?

Die letzten Tabus werden gebrochen, Nicht-Behinderte werden auf die vorhandenen Arme genommen, Behinderte aber auch. Miteinander übereinander lachen, ohne schlechtes Gewissen, ohne linken Zeigefinger. Neu – anders-innovativ – keine Second-Hand-Comedy.

OnAir - So this is Christmas

Auf diesem Bild ist die A-Capella-Gruppe OnAir zu sehen.
OnAir (© Michael Petersohn)

Donnerstag, 16. Dezember 2021

A CAPPELLA | 20 UHR | STADTHALLE

Es ist die magischste Zeit des Jahres: Weihnachten. Aufgeladen mit Emotionen, Erwartungen und Hoffnungen. Zu Familie, Plätzchen backen,Schnee und Gemütlichkeit gehört die passende Musik. Für das Weihnachtsprogramm hat On Air ein paar der schönsten Weihnachtslieder mit Pop-Klassikern und modernen X-Mas Songs gemischt, neu arrangiert und zum Teil sehr frei interpretiert. Auch ein Weihnachtslied wie „Es ist ein Ros entsprungen“, „Last Christmas“ oder „Wonderful Christmas Time“ ist vor On Air nicht sicher. Mitunter könnte man meinen, es handelt sich um gänzlich neue Songs.

Christoph Sonntag - Wörldwaid

Auf diesem Bild ist der Kabarettist Christoph Sonntag auf einem Werbeplakat zu seiner Show Wörldwaid zu sehen.
Christoph Sonntag - Wörldwaid (© IMGN)

Donnerstag, 19. Mai 2022

KABARETT | 20 UHR | STADTHALLE

Der wilde Süden Deutschlands ist erfolgreich und einzigartig. Trotzdem sagt der Burladinger, wenn er im Ausland gefragt wird, wo er denn herkommt: „…near Munich!“ Wer könnte das ändern, wenn nicht Christoph Sonntag? Er hat die Lösung parat – und sie heißt WÖRLDWAID! Denn Sonntag ist sich sicher: In zwei Jahren wird die ganze Welt schwäbisch sprechen. Für diese wahnwitzige These hat der Schwabenbotschafter SWR-Land verlassen und rund um den Globus mutige Auswanderer ausfindig gemacht, die den schwäbischen Life-style irgendwo auf der Welt implantiert haben. Diese Pionier-Schwaben hat Christoph Sonntag zusammen mit einem Kameramann in aller Welt besucht, um mit seiner aktuellen Live-Show WÖRLDWAID! die schwäbische Weltherrschaft voranzutreiben. Wussten Sie beispielsweise, dass Windhuk eine Art Bürgermeister aus Linsenhofen hat, der den Exil-Deutschen in allen Fragen weiterhelfen kann? Dass ein Nürtinger in Kapstadt Chef der größten Anwaltskanzlei Afrikas ist? Und dass es in der französischen Camargue eine Frau aus Aalen braucht, damit die Wildpferde dort noch wie vor Hunderten von Jahren frei gehalten werden können? Seien Sie live dabei und erleben Sie eine kabarettistische Achterbahnfahrt, die ihnen sehr viel Neues eröffnet, aber mindestens genauso viele Freudentränen in die Augen treibt! Sie verlassen diese Show mit einem anderen Blick auf uns Menschen aus dem „Wilden Süden“ und auf die Welt, aber auch mit dem sicheren Wissen: woanders wächst das Gras anders, aber ohne uns, aus „Hightec Eden“, wäre es nicht so schön geschnitten. Das ganze garniert mit witzigen Kommentaren zum aktuellen politischen Geschehen und zum Wahnsinn der Corona Pandemie. Kommen Sie mit auf eine Reise voll witziger und wahnsinniger Aha-Erlebnisse, aus dem „Wilden Süden“ von SWR-Land in alle Welt exportiert! Garantiert, wie immer, die witzigste Live-Comedy-Show des Jahres!

Christine Prayon - Abschiedstour

Auf diesem Bild ist die Kabarettistin Christine Prayon zu sehen.
Christine Prayon (© Elena Zaucke)

Dienstag, 28. Juni 2022

KABARETT | 20 UHR | STADTHALLE

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Genau das beabsichtigt Chrstine Prayon. Ein Abschied steigert den Marktwert durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht: Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis.

Die Termine in der Übersicht

Freitag, 8. Oktober 2021
Lars Reichow - "Ich"

Donnerstag, 18. November 2021
Martin Fromme - "Glückliches Händchen"

Donnerstag, 16. Dezember 2021
OnAir - "So this is Christmas"

Donnerstag, 19. Mai 2022
Christoph Sonntag - "Wörldwaid"

Dienstag, 28. Juni 2022
Christine Prayon - "Abschiedstour"

Weitere Inhalte