Die einzelnen Stücke

Timo Wopp
Timo Wopp (© )

Freitag, 7. Oktober 2016

Comedy | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Du kannst entweder arbeiten oder reich werden. Du kannst entweder Feminist sein oder eine glückliche Ehe führen. Und du kannst homophob sein und trotzdem nicht unangenehm auffallen. Darf man alles so nicht sagen?! Macht Timo Wopp aber! Warum? Weil er seiner Meinung nach Deutschlands bester und relevantester Kabarettist ist. Und wenn seine Zuschauer das nicht hören wollen, dann jongliert er eben. über moralisch einwandfreies Verhalten gibt es schon längst keinen Konsens mehr. Gendermainstreaming, Cannabisfreigabe, Volksentscheide, Atheismus, Tierrechte, Regeln, Bildung, Freiheit, Körperpflege, Toleranz, Demokratie, alles fein, aber eben doch nur Launen der Kultur.

Preise
Vorverkauf: 18 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 23 Euro
Bliss
Bliss ist alles andere als ein wilder Hühnerhaufen:
witzig, stimmgewaltig, perfekt. (© Jonathan Heyer)

Freitag, 18. November 2016

A Capella | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Bliss ist DER Schweizer Direktimport. Fünf junge Männer bieten helvetische Mundarbeit in Perfektion, ganz ohne Instrumente. Beim Internationalen A-cappella-Wettbewerb 2014 in Graz erhielt Bliss fünf Auszeichnungen!

Den fünf Gentlemen gelingt der musikalische Spagat zwischen Rock, Pop und Klassik. Ob charterprobt oder
unvergessen, bei „Tell’s Angels” ist alles vorhanden. Es sind nicht nur die beeindruckenden Songarrangements, die Bliss einzigartig machen, auch nicht die perfekte Show der fünf gestandenen Schweizer Mannsbilder. Auch dass sie allesamt schöne Männer sind, die manches Herz im Publikum höher schlagen lassen. Das Entscheidende bei Bliss ist die unbändige, überaus positive Spielfreude. Sie ist so ansteckend, dass man weder Aug’ noch Ohr von ihnen lassen kann. Und wenn die Show vorüber ist, hat man sogar vergessen, dass es a cappella war. Jubelschreie und Standing Ovations inklusive.

Preise
Vorverkauf: 22 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 27 Euro
Anka Zink
Anka Zink (© )

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Kabarett | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Extreme Zeiten brauchen extremes Kabarett. Und deshalb hat Anka Zink auf ihr Programm „Zink positiv” noch eine Schippe Extremismus drauf gepackt. In „Zink extrem positiv” beurteilt die Bonner Kabarettistin die Themen unserer Zeit.

In typisch rheinischem Klartext bohrt die Komikerin mit dem trockenen Humor ungewohnt scharf und deutlich in den Wunden unserer Gesellschaft und benennt die Themen unserer Zeit: Terrorismus, Islamismus,
Sexismus, Katholizismus und Veganismus. Nichts Aktuelles wird verschwiegen und Wenige werden geschont. Ein politisches und kritisches Programm, extrem aber positiv. Getreu ihrem Lebensmotto: Lieber totlachen als abmurksen. In extremen Zeiten muss man extrem gut denken!

Preise
Vorverkauf: 20 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 25 Euro
Werner Koczwara
Werner Koczwara (© )

Freitag, 27. Januar 2017

Kabarett | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Deutsches Recht ist oft auch große Komik, das hat Werner Koczwara in seiner fulminanten Justizsatire „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ gezeigt – und damit Kabarettgeschichte geschrieben. Jetzt kommt er mit einer Fortsetzung der fulminanten Justiz-Satire. Das Programm ist pointendicht und abgründig.
Koczwara taucht hinab in Rechtsphilosophie und wichtige gesellschaftliche Fragen: ab welchem Geburtstag gibt es keine ernst gemeinten Glückwunschschreiben mehr von der Rentenkasse? Wie kam es zu jenem Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Frauen auf dem Beifahrersitz prinzipiell besser schweigen sollten? Und sind nackte Menschen in der Sauna ein Reisemangel?

Preise
Vorverkauf: 20 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 25 Euro
René Sydow
René Sydow (© )

Donnerstag, 23. März 2017

Kabarett | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Im  Rahmen der Kulturreihe wortgewaltig 2017

Nach seinem ersten, mit elf Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm Gedanken! Los!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein. Sydow lässt die angespitzte Zunge von
der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt
sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)erbrechens vor. Dabei geht er über
das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum
eigenen Ich…nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund. Wortgewaltig!

Preise
Vorverkauf: 18 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 23 Euro
Quattrocelli
Quattrocelli (© )

Donnerstag, 27. April 2017

Kabarett | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Mit sicht- und hörbarem Spaß am Spiel lässt das Quartett in eigenen Arrangements die cellistische Balance zwischen Sopran- und Bassregister mit beglückender Leichtigkeit entstehen. Das Ergebnis ist die Unterhaltung vier gleichberechtigter solistischer Persönlichkeiten und der unverwechselbare Sound von Quattrocelli. „Absolut genial, frisch und voller Farbigkeit!“ schreibt der Südkurier.


Das unkonventionelle Konzept zwischen Konzert und Bühnenshow lässt das Publikum vor Begeisterung
toben. Dem Celloquartett gelingt dies mit charmanter Spontanität und unerwarteten Klangfarben. Von Gitarre
bis zur Mundharmonika, von zartester Melancholie bis zu orchestraler Klangfülle lässt seine Musik spielerisch
ganz ohne Worte beim Publikum ein wahres Kopfkino entstehen.

Preise
Vorverkauf: 20 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 25 Euro

Mittwoch, 10. Mai 2017

Tipp | 20:00 Uhr | STADTHALLE

Der weltbekannte und vielfach preisgekrönte Comedian und Verwandlungskünstler fertigt seine Kostüme aus Papier und Pappe. Das Zusammenspiel von Pantomime, Tanz und der rasante Wechsel der Kostüme machen seine mitreißende Show aus.

Preise
Vorverkauf für Abonnenten: 8,80 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Vorverkauf: 19 Euro (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr und 1,35 Euro Systemgebühr)
Abendkasse: 24 Euro

Weitere Inhalte

  • Die einzelnen Stücke