Die einzelnen Stücke der Spielzeit 2018/19

Through my eyes / love me if you can

Samstag, 13. Oktober 2018, 20 Uhr

Posterino Dance Company

In Kooperation mit der Tanzcompagnie Posterino startet das Kulturamt in eine neue Reihe. Unterstützt vom Förderprogramm Tanzland der Kulturstiftung des Bundes präsentiert die Posterino Dance Company in den kommenden beiden Spielzeiten zeitgenössischen Tanz in Aalen. Die Gastspiele werden begleitet von einem kulturellen Rahmenprogramm aus Film, Vorträgen, Workshops und weiteren Tanzthemen.

Das Tanzensemble besteht seit 2002. Gaetano Posterino, Namensgeber und künstlerischer Leiter, ist seit 1996 parallel zu seiner Tanzkarriere als international erfolgreicher Choreograf tätig. Seine über 50 Werke waren bislang auf 46 Bühnen in 16 Ländern zu sehen.

 

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
32 Euro 16 Euro
27 Euro 14 Euro
25 Euro 13 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Schindler Liste

Dienstag, 27. November 2018, 20 Uhr,  Einführung um 19:35 Uhr

Konzertdirektion Hannover und Landestheater Rheinland Pfalz

Bekannt durch den Roman „Schindlers Liste“ und den gleichnamigen Film von Steven Spielberg, der 1994 mit sieben Oskars ausgezeichnet wurde, dramatisiert Florian Battermann die Geschichte anlässlich des 110. Geburtstags von Oskar Schindler für die Bühne. Dem deutschen Unternehmer gelang es 1945, mehr als 1.000 Juden vor den NS-Vernichtungslagern zu bewahren.

 

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
32 Euro 16 Euro
27 Euro 14 Euro
25 Euro 13 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Die Schneekönigin

Die Schneekönigin
Die Schneekönigin (© unbekannt)

Sonntag, 9. Dezember 2018, 17 Uhr | Schnupperabo

A.Gon

Das Musical nach dem Märchen von H. C. Andersen besticht durch ein wunderschönes Bühnenbild, phantasievolle Kostüme, passende Livemusik und eine ebenso humorvoll-gegenwärtige wie poetische Sprache. Erzählt wird die Geschichte von Kay, der von verhexten Eissplittern in Herz und Augen getroffen, in die Fänge der grausamen Schneekönigin gerät. Seine Freundin Gerda macht sich auf, ihn zu retten. Unterwegs gewinnt sie Verbündete: einen Raben, das sprechende Rentier, die weise Finnin ... Eine anrührende Geschichte über die Herausforderungen des Erwachsenwerdens und von einer Reise um die Welt.

 

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
32 Euro 16 Euro
27 Euro 14 Euro
25 Euro 13 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Wir sind die Neuen

Theaterring: Spielzeit 2018/19 - Wir sind die Neuen
Theaterring: Spielzeit 2018/19 - Wir sind die Neuen (© unbekannt)

Montag, 14. Januar 2019, 20 Uhr | Einführung 19.35 Uhr | Schnupperabo

Württembergische Landesbühne Esslingen

Nach der Filmkomödie von Ralf Westhoff. In der Bühnenfassung von Jürgen Popig wird der Generationenkonflikt gekonnt und mit Humor thematisiert. 

Drei Alt-68er kehren nach 35 Jahren zum Experiment Wohngemeinschaft zurück; aus finanziellen Gründen und um das Lebensgefühl der wilden Studentenzeit wieder aufleben zu lassen. Gar nicht so einfach mit Anfang sechzig. Da kommen die jungen Nachbarn einer WG im Haus gerade recht. Doch die karriereorientierten Studenten machen schnell klar, dass sie dafür keine Kapazität frei haben. Lebenswelten prallen aufeinander.

 

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
20 Euro 10 Euro
17 Euro 9 Euro
15 Euro 8 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt

Der goldene Topf

Der goldene Topf
Der goldene Topf (© Veronika Anselmus Serpentina)

Dienstag, 19. Februar 2019, 20 Uhr, Einführung um 19:35 Uhr

Theater der Stadt Aalen

Zwischen Alltag und dem Reich der Poesie, zwischen bürgerlicher Realität und Traum, zwischen Gut und Böse. Irgendwo dort liegt die Wahrheit. Wo genau, ist nicht leicht festzulegen. Aber muss man das überhaupt? E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen von 1814 schickt seinen Protagonisten Anselmus auf die Reise durch die bürgerliche und die fantastische Welt. Doch die Zerrissenheit ist nicht nur ein ideologisches Dilemma, sondern auch eine Frage der Liebe. Wird sich Anselmus für die bürgerliche Veronika oder die mythische Schlangenfrau Serpentina entscheiden? Marco Kreuzer und Tonio Kleinknecht bringen das Hauptwerk der deutschen Romantik in einer multimedialen Inszenierung auf die Bühne.

 

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
20 Euro 10 Euro
17 Euro 9 Euro
15 Euro 8 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Rheingold

Rheingold
Rheingold (© unbekannt)

Samstag, 16. März 2019, 20 Uhr

Theater Pforzheim

Eine Wagneroper als Gastspiel in der Stadthalle Aalen: Das Theater Pforzheim stellt sich der Herausforderung und bietet den ersten Teil der Tetalogie „Ring der Nibelungen“ im Rahmen der Städteoper Südwest für die kleinere Bühne an. Der Stoff basiert auf germanischen Sagen.

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
32 Euro 16 Euro
27 Euro 14 Euro
25 Euro 13 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Die Stunde des Unternehmers

Die Stunde des Unternehmers
Die Stunde des Unternehmers (© Leif-Hendrik Piechowski)

Dienstag, 7. Mai 2019, 20 Uhr, Einführung um 19:35 Uhr | Schnupperabo

Landestheater Tübingen

Das Stück verdichtet die Geschichte eines schwäbischen Patriarchen, Schaffers und Sturkopfs durch Rückblenden bis in die 1940er-Jahre zu einem Porträt über Deutschland und Schwaben. Inspiration war das Schicksal Adolf Merckles, der die familieneigene Merckle GmbH zu einem weltweit agierenden Konzern ausbaute und sich das Leben nahm, als seine Unternehmensgruppe in eine schwere Krise geriet.

Felix Huby, der schwäbische Journalist, Krimiautor und Erfinder der Tatort-Kommissare Bienzle, Palu und Castorff geht in seinen Theaterstücken der schwäbischen Seele auf den Grund. Er feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag.

Einzelpreise Erwachsene Einzelpreise Jugend
20 Euro 10 Euro
17 Euro 9 Euro
15 Euro 7 Euro

Einzelpreise zuzüglich VVK- und Systemgebühr.

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, 73430 Aalen, Telefon 07361 52-2358. Bei Reservix können die Karten online bestellt werden.

Weitere Inhalte

Weitere Informationen

Weitere Inhalte

zurück zum Hauptartikel

Veranstaltungen