Theater der Stadt Aalen - Premiere: Mirandolina

Sa., 02.07.2016

von Carlo Goldoni

(© Theater Stadt Aalen)

Irrungen und Wirrungen in einem Florentiner Gasthof: Die intelligente und verführerische Wirtin Mirandolina muss den Laden alleine schmeißen. Und so spielt sie mit ihren Reizen, um möglichst viele Gäste – meist adlige Männer – anzulocken und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ihre Masche hat Erfolg. Der Graf von Forlipopoli und der Baron von Albafiorita kämpfen mit allen Mitteln um ihre Gunst. Wenig beeindruckt von den Schmeicheleien, lässt Mirandolina die beiden Verehrer abblitzen. Allein der Herr von Ripafratte schafft es, die selbstsichere Wirtin aus der Reserve zu locken. Die Verlockungen des schönen Geschlechts haben bei ihm keine Wirkung, da seiner Ansicht nach alle Frauen nur Schauspielerinnen sind. Das Spiel um Liebe, gesellschaftliche Anerkennung und Geld nimmt seinen Lauf und endet mit einer Überraschung!

Veranstaltungsort

Schloss Wasseralfingen
Schloßstraße 7
73433 Aalen-Wasseralfingen

Veranstalter

Theater der Stadt Aalen
Ulmer Straße 130
73431 Aalen
Tel.: 07361 3793-10
Fax: 07361 3793-20

Carlo Goldoni

Carlo Goldoni, geboren 1707 in Venedig, gilt mit seinen über 150 Komödien als der große Reformer des italienischen Lustspiels. Bei ihm bestimmen im Gegensatz zu der damals vorherrschenden Commedia dell’arte nicht eindimensionale Typen, sondern menschliche Individuen das Bühnengeschehen. Mit 14 Jahren schloss sich Goldoni einer reisenden Schauspielertruppe an. Später studierte er Philosophie und Jura an der Universität Padua. „Mirandolina“ gehört neben „Der Diener zweier Herren“ zu seinen meistgespielten und erfolgreichsten Stücken.

Veranstaltungs-Highlights

Veranstaltungen