Benediktinerabtei und Klosterkirche Neresheim

Abtei Neresheim
Abtei Neresheim (© Stadt Aalen)

Abteikirche

Die heutige Klosteranlage, deren Geschichte zurückreicht bis in das 11. Jahrhundert, liegt auf dem Ulrichsberg in Neresheim. Sie wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut. Glanzpunkt ist die spätbarocke Abteikirche, die von Balthasar Neumann erbaut wurde. Sehenswert sind die Kuppelfresken von Martin Knoller und die Hauptorgel von Nepomuk Holzhay.


Im Klosterhospiz befindet sich ein Hotel- und Gaststättenbetrieb. Daneben wird auch eine Klosterbuchhandlung und eine Jugendbegegnungsstätte „Martin-Knoller-Haus“ betrieben.

Deckenfresken in der Klosterkirche
Deckenfresken in der Klosterkirche (© Stadt Aalen)

Öffnungszeiten der Abteikirche:

täglich von zirka 9 bis 20 Uhr

Kirchenführungen (wenn mindestens 15 Personen anwesend)
Ostern bis Allerheiligen
Montag bis Samstag 11 Uhr und 15 Uhr
Sonntag 11.15 Uhr und 15.15 Uhr

An Konzertsonntagen entfällt die Nachmittagsführung.

Führungen für Gruppen nach schriftlicher Voranmeldung:
Pater Rabanus Mayer OSB
Benediktinerabtei
73450 Neresheim
www.abtei-neresheim.de oder www.neresheim.de

Veranstaltungs-Highlights

Veranstaltungen